Historie

Die Familie Schotte ist eine der wenigen alten Seifensiederfamilien Deutschlands und blickt auf eine über 300-jährige Tradition zurück.


Generationen


  • Johann Georg Schotte 1680 - 1728
  • Johann Friedrich Schotte 1721 - 1758
  • Johann Friedrich Schotte 1755 - 1827
  • Karl August Schotte 1793 - 1864
  • Karl Eduard Schotte 1837 - 1910
  • Franz Karl Schotte 1861 - 1938
  • Karl Artur Schotte 1900-1967
  • Hans Schotte geb. 1926-2011
  • Gunter Schotte geb. 1949
  • Katja Schotte (verh. Wille) geb. 1978

Gründung der Seifensiederei 1691

Die Seifensiederei am Naumburger Marktplatz wurde 1691 von Johann Heinrich Jonas Müller gegründet, der aus der alten Seifensiederfamilie Müller stammte.
Nach Johann Heinrichs Tod heiratete seine Frau Marie Christine, aus der Seifensiederfamilie Zinßmann stammend, Johann Georg Schotte.
Dieser wurde 1708 Rechtsnachfolger und Erbe der Zinßmannschen und der Müllerschen Seifensiederei. Die Seifensiedertradition wurde von Generation zu Generation weiter gegeben.

Das Wappen an der Hausfassade deutet auf die lange Tradition der Seifensiederei in der Familie Schotte hin. Es wurde Seife, Seifenlauge und später auch Waschpulver, Kernseife und Seife zur Körperpflege produziert. Die heutigen Verkaufsräume waren zunächst Wohnung und Ladenlokal zugleich, anfangs wurde durch ein Fenster zum Marktplatz heraus verkauft.


Parfümerie Schotte

1967 endete die Fabrikation mit Karl Artur Schottes Tod. Es dominierte ausschließlich der Handel mit Kosmetika und Parfümen im privaten Einzelhandel.

Sein Sohn Hans Schotte leitete die Firma bis 1984.
Nachdem Hans Schotte das Geschäft sechs Jahre lang unter dem staatlichen Kommissionspartner HO Naumburg- Nebra führte, übernahmen 1990 Hans Schottes Sohn Gunter Schotte und seine Frau Maria in neunter Generation Haus und Geschäft. Sie nahmen die Herausforderung an, es im Sinne der alten Familientradition weiter zu führen und zu modernisieren.

Das denkmalgeschützte Renaissance Bürgerhaus wurde seit 1990 originalgetreu renoviert und restauriert. 1994 entstand zusätzlich zur Parfümerie ein Kosmetikstudio.


Wohlfühl- und Kosmetikgewölbe Schotte

Im November 2006 eröffneten Gunter und Maria Schotte nach umfangreichen Renovierungsarbeiten das Wohlfühl- und Kosmetikgewölbe Schotte, in den ehemaligen Lager- und Fabrikräumen der Seifensiederei. Jetzt befinden sich Kosmetik und Fußpflege in den großzügigen Räumlichkeiten des Traditionshauses Schotte.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Gerne erteilen wir Ihnen Auskünfte und haben für Ihre Fragen, Anregungen aber auch Kritik immer ein offenes Ohr.

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail, kontaktieren Sie uns telefonisch zu unseren Öffnungszeiten oder nutzen Sie bequem unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

 

03445 202428

Kontaktformular

left
right
bottom

* Pflichtfeld